nah dran

Oft sind Terrasse und Balkon im Winter kahl und leblos. Auch auf einem kleinen Balkon können immergrüne winterharte Gehölze Lebendigkeit schenken und uns auffordern, einmal genauer hinzusehen. Meist führt uns gerade ein neues Detail zu ganz neuen Einsichten.

Zweihäusig

Der Wacholder wird auch in vielen Sorten angeboten, die klein bleiben und für den Kübel auf dem Balkon geeignet sind. Wie viele Nadelgehölze ist er zweihäusig, das heißt es gibt weibliche und männliche Pflanzen. Wenn wir ganz nah an die Zweige heranzoomen, finden wir schuppenförmige Knospen, aus denen dann die Beeren wachsen, oder gelbliche Knospen, die mit dem Wind im Frühjahr ihre Pollen verschicken.

Feurig

Immergrün muss nicht langweilig sein. Auch der Feuerdorn bleibt im Winter grün und wächst auch gut im Kübel. Die orange, roten oder gelben Beeren sind nicht nur eine Zierde im Herbst und Winter, sondern auch für die Vögel Nahrung.

Die weißen Blütendolden des Feuerdorn ziehen Anfang Juni die Bienen magisch an und laden ganz nah auf dem Balkon zum Beobachten ein. Und natürlich ermuntern sie uns, selbst fleißig zu sein.

Ersatz

Mit der Stechpalmenart Ilex crenata können wir auch auf dem Balkon die kleine Buchbaumkugel ersetzen. Auch die Stechpalmen sind zweihäusig und vereinen nicht das weibliche und männliche in einer Blüte. Auch wir müssen nicht immer alles abdecken und können unsere weiblichen und männlichen Anteile in uns auch durch einen Partner in Einklang bringen.

Nähe schafft Lebendigkeit!