Den Druck gemeinsam lösen

Wenn wir viel Selbstvertrauen entwickelt haben, dann erscheint es von außen betrachtet so, als ob alles ganz leicht und einfach ist. Im Inneren haben wir aber oft einen großen Druck, dem wir meinen, standhalten zu müssen. Oft schämen wir uns einzugestehen, das wir die Herausforderungen alleine nur schwer bewältigen können und zur Motivation oder Strategiereflexion Unterstützung benötigen.

Wenn der Streß zu groß wird, aktiviert sich unser Alarmzentrum im Gehirn. Durch Adrenalin und Cortisolausschüttung wird unsere Aufmerksamkeit und Handlungsbereitschaft fokussiert. Indem wir bewusst unsere Aktivität unterbrechen, können wir neue Handlungsmöglichkeiten zulassen. Die zeitgleiche Synchronisation zu einem gemeinsamen Rhythmus führt zu einer Entspannung oder Zerstreuung, die neue Energie und Ideen freisetzen kann. Zusätzliche Energie können wir auch aus Zwischenspeichern wie einer Büchersammlung, einer Plattform, dem Chatroom oder der Cloud für eine neue Perspektive gewinnen.

Der Druckausgleich oder die Regulation kann eine Erlösung sein, indem unsere gereizten Nerven gedämpft werden. Indem wir auf unser Herz hören und unser unbewusstes „Leben“ zulassen, finden wir vielleicht die richtige Hand, den passenden Partner oder die gelungene Optimierung. Wir sind dann wieder handlungsfähig und selbstwirksam oder, indem wir eine neue Verbindung eingehen, gemeinsam wirksam. So können wir unsere Ziele wie uns reich, mächtig oder liebend zu fühlen, oft überraschend leicht erreichen.